letzte Änderung 12.02.15

 Geschichte: 1957 - 1966

1957
Durchführung des Frickt. Mannschaftsfahrens verbunden mit 10-jährigem Jubiläum. Besuch des Corsos in Embrach (Photo). 1. Rang am Corso in Brugg und in Wegenstetten.

1958
Durchführung des kant. Juniorenfinals und eines Strassenrennens auf der Strecke Oeschgen-Laufenburg-Leibstadt-Strickhöhe-Leuggern-Brugg-Bözberg-Oeschgen. Besuch der Orientierungsfahrt in Siglistorf. Teilnahme am Jubiläums-Corso in Luzern mit Auszeichnung im 2. Rang (Photo). 6-tägige Velotour via St.-Gotthard nach Locarno-Domodossola-Simplon-Brig-Lausanne-La-Chaux-de-Fonds-Basel-Oeschgen.

1959
Durchführung des 1. Frickt. Querfeldein-Rennens bei der Landw. Schule in Oeschgen (2 Photos). Anschaffung von fünf Vereinstrikots. Beschluss über die Anschaffung einer Festhütte. Waldweihnacht mit dem VC Thierstein Schupfart im Moos.



1960
Durchführung eines Schweiz. Blumencorsos in Oeschgen. Unterhaltung mit der Dinkelberger Blaskapelle aus Rheinfelden (D), sportliche Einlagen mit den CH-Meisterinnen im 2er-Kunstradfahren Violetta Wieser und Ida Leibundgut. Teilnahme an den Corsos in Sarmenstorf und Oberwil.

1961
Durchführung des Oberfrickt. Strassenrennens und eines KARB-Kurses für Corsofahren. Besuch des 6-Tage-Rennens in Zürich. 1. Rang am Jubiläums-Corso in Wittnau.

1962
Teilnahme am OFRV-Mannschaftsfahren in Oberhofen und des Kant. Mannschaftsfahrens in Schlossrued. Besuch der Corsos in Gelterkinden, Schupfart sowie des OFRV-Jubiläumscorsos in Kaisten.

1963
Diskussion an der GV über die Anschaffung von Radball- und Kunstradfahrervelos. Ueberholung des Vereinswimpels durch die Herstellerfirma Heimgartner, St. Gallen nach einer chemischen Reinigung durch die Fa. Heiniger, Brugg.

1964
Das Jahr 1964 war ein sehr aktives Vereinsjahr. Besuch des Blumencorsos in Laufenburg. Teilnahme am OFRV-Mannschaftsfahren. Am 4. Oktober Durchführung eines Schweiz. Querfeldeinrennens. Der Höhepunkt des Vereinsjahres war der Besuch der EXPO in Lausanne mit Oldtimer-Fahrrädern von Theodor Frey. Ueber die Etappenorte Balsthal, Biel, Essertine-sur-Yverdon und Lausanne erreichten wir die EXPO. Bei der Ankunft wurden wir vom EXPO-Präsidenten, dem nachmaligen Bundesrat Chevallaz, empfangen. Es war für alle Teilnehmer sicher ein unvergessliches Erlebnis.



















1965
2. Rang am Corso in Liestal. 1. Rang am SRB-Vereinstourenfahren komb. Kat. II. Die 2-tägige Vereinsreise führte uns nach Oberstauffen zum Mittagessen bei der Schwägerin der Schwanenwirtin Heidi Schmid-Biebel. Dann ging es nach Füssen zur Besichtigung der Neuschwandstein. Weiter fuhren wir quer durchs Allgäu nach Innsbruck. Bei einem Tirolerabend im Hotel Maria-Theresia pflegten wir die Kameradschaft. Am andern Morgen fuhren wir via Arlberg wieder zurück in die Schweiz.

1966
Erster Rang am Corso in Seedorf/Uri. Es muss ein verrückter Abend gewesen sein, denn es musste ein zerstörtes Bett bezahlt werden. Höhepunkte waren die Durchführung der Kant. Saalsporttage vom 29.-31. Juli verbunden mit Blumencorso. Nebst dem Sport waren folgende Unterhaltungen: 29. Juli Grosse Show mit den „le Diens“, vier schwarze Sängerinnen aus Amerika. Anschliessend Show und Tanz mit dem Roy Etzel Sextett aus München; 30. Juli Tanz mit den Eggberg-Bueben; 31. Juli Tanz mit der Reddys-Jazzband aus Zürich.