letzte Änderung 12.02.15

 Geschichte: 2007 - 2016

2011

Erstmals unternehmen wir einen Maibummel auf den Sonnenberg in Möhlin (Photo). Am 7. Muttertagsbrunch melden sich 186 treue Gäste an. Die 2-Tagestour führt uns über diverse Umwege aber unfallfrei nach Ribeauville im Elsass. Am Nationalfeiertag organisieren wir die Festwirtschaft bei der Turnhalle mit der Festrednerin Grossrätin Patricia Schreiber aus Wegenstetten. Auf der Vereinsreise fahren wir mit dem Car auf die Schwägalp und von dort mit der Gondelbahn auf den Säntis. Zum Jahresabschluss halten wir den Adventshock im Schlösslichäller bei einem feinen Raclette.

2010

Jeanette Kopp wird an der GV für 11-jähriges Wirken im Vorstand zum Ehrenmitglied ernannt Albert Kuprecht und Heinz Wieser werden zu Freimitgliedern erhoben.

Am Muttertags-Brunch bewirten wir rund 200 treue Gäste. Vier Tage später organisiert der Veloclub die Festwirtschaft im Chilholz anlässlich der Bannbereisung. Bei sommerlichen Temperaturen befinden sich 10 Mitglieder auf der 2-tägigen Velotour nach Stein am Rhein. Kurz vor der Rückkehr werden wir doch noch kalt geduscht.

Das Jahr beschliessen wir mit dem Suuserbummel nach Eiken sowie einem gemütlichen Adventshock im Tennisclub in Frick.

2009
Am 5. Muttertags-Brunch bewirten wir mit rund 240 zufriedenen Gästen soviele wie noch nie. Das Küchen- und Servierpersonal hatte alle Hände voll zu tun.

Die 2-tägige Velotour führt uns nach Badenweiler im Schwarzwald. Am ersten Tag hat es nur geregnet. Trotzdem war es ein lustiger und erlebnisreicher Ausflug.

Vereinsreise mit der SBB nach Basel und retour mit dem Rheinschiff �Lällekönig� bis nach Rheinfelden. Dort erwartete uns eine interessante Stadtführung.

Gemütlicher Jahresabschluss mit dem Chlaushockin der Waldhütte Chilholz.

2008
Attraktivitätssteigerung des Tätigkeitsprogrammes durch wöchentliche Abendtouren oder Cuprennen jeweils am Mittwoch abend. Mit 183 Gästen neuer Besucherrekord am 4. Muttertags-Brunch.

Ende Mai heiratet Alessandro Severino seine Nicole, wir stehen Spalier.

Die 2-tägige Velotour führt uns ins Napfgebiet. Uebernachtet wird in der Jugendherberge in Langnau im Emmental. Wie so oft regnet es am Sonntag und wir laden in den Begleitbus ein. Am 24. August organisieren wir zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte das Fricktalische SRB-Bergrennen. Die Rennstrecke auf die Wolfgartenhöhe misst rund 3.4 km und ist in einem Massen- und einem Einzelstart zu befahren. Rund 70 Rennfahrer nehmen die Herausforderung an (Photo Roland John vor Renato Merz).

Anfangs Oktober Suuserbummel rund um Oeschgen mit Einkehr im Gasthof Schwanen. Abschluss des Vereinsjahres mit dem traditionellen Chlaushock.

2007
Der Ski- und Wandertag führt uns zusammen mit Siegrist Reisen, Eiken, nach Engelberg. Der zum dritten Mal organisierte Muttertags-Brunch wird wiederum von über 180 Gästen besucht. Erstmals tragen wir den neu ins Leben gerufenen Vereinscup bestehend aus Einzelzeitfahren, Bergrennen, Duathlon, Rundstreckenrennen, Bikerennen und einem Geschicklichkeitsparcours aus.

Das anlässlich unseres 60-jährigen Vereinsbestehens zur Durchführung anstehende Frickt. Mannschaftszeitfahren kann infolge Turnhallensanierung leider nicht in Oeschgen ausgetragen werden.

Die vorgesehene 3-Tagestour wird aus wettertechnischen Gründen auf 2 Tage verkürzt und führt uns ins Bündnerland mit Uebernachtung in Davos. Auf der Strecke des Glacier Express fahren wir während der 2-tägigen Vereinsreise nach Sedrun, wo wir die Neat-Tunnelbaustelle trotz Streik besichtigen können. Am 2. Tag wandern wir nach Disentis.

Den Jahresausklang feiern wir mit dem Chlaushock und einem photographischen Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr.